Coffea

Coffea

Andere Namen: Coffea cruda, Coffea arabica

Ausgangssubstanz: Kaffee

Typische Potenzen:  Coffea wird häufig in den Potenzen D6, D12, C30 und C200 angewendet.

Hauptanwendung: Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Zahnungsbeschwerden, Husten

Wirkung: Coffea wirkt auf das zentrale Nervensystem, die Zähne und die Atemwege

Anwendung: Coffea ist eines der wichtigsten homöopathischen Mittel zur Behandlung von Schlafstörungen bei Kindern. An sehr aufregenden Tagen werden sie gegen Abend immer munterer. Sie machen die Nacht zum Tag und finden nicht in den Schlaf. Sie wirken überdreht und sind sehr empfindlich gegenüber allen Sinneseindrücken. Treten diese Schlafprobleme begleitend zu anderen Erkrankungen auf, sollte immer an Coffea gedacht werden.

Schlafstörungen

Die Kinder werden gegen Abend immer munterer. Wenn sie ins Bett gehen sollen, sind sie total überdreht. Die Kinder machen die Nacht zum Tag. Bei kleineren Kindern wird das Schlafproblem durch zu viel Aufregung am Tag ausgelöst. Bei größeren Kindern kann auch der Konsum von Cola oder Kaffee die Schlafstörungen hervorrufen. Häufig sind ältere Schulkinder betroffen, die für Klassenarbeiten lernen müssen und Kaffee, Energy-Drinks oder Cola trinken um sich wach zu halten. Wenn sie dann fertig sind mit Lernen, sind sie so überdreht, dass sie nicht einschlafen können.

Kopfschmerzen

Die Kinder bekommen Kopfschmerzen ausgelöst durch Vorfreude, Ärger oder einen Schreck. Die Schmerzen können durch kalte Umschläge gelindert werden. Laute Geräusche verschlimmern die Schmerzen.

Husten

Bei Erkältungen bekommen die Kinder einen trockenen, abgehackt klingenden Husten. An der frischen Luft und während der Nacht verschlimmert sich der Husten. Es fällt auf, dass die Kinder sich beim Husten zusammenkrümmen.

Zahnungsbeschwerden

Während des Zahndurchbruchs sind die Kinder unruhig, reizbar und überempfindlich. Sie neigen zu Fieber oder Durchfall während dieser Zeit.

Erscheinungsbild: Die Kinder sind überaktiv und reizbar. Sie reden wie ein Wasserfall und reagieren überempfindlich auf Lärm, Gerüche oder Licht.

Nebenwirkungen

Bei der Einnahme von Coffea sind bislang keine Nebenwirkungen beobachtet worden. Im Rahmen einer Erstreaktion kann es vorübergehend zu einer leichten Verschlimmerung der Beschwerden kommen. Wird Coffea zu lange oder zu häufig eingenommen, kann eine Arzneimittelprüfung auftreten.

Dosierung

Akute Beschwerden werden mit Coffea D6 oder D12 behandelt. Das Mittel wird in kurzen Abständen eingenommen, bis eine Besserung zu sehen ist. Dann wird das Mittel nicht mehr eingenommen. Erst, wenn sich die Beschwerden wieder verschlechtern, kann Coffea erneut gegeben werden.

Langanhaltende und immer wieder auftretende Beschwerden werden von homöopathischen Therapeuten mit Einmalgaben von Coffea C30 oder C200 behandelt. Je nach Verlauf kann das Mittel nach etwa vier bis sechs Wochen erneut eingenommen werden. Zur Selbstbehandlung sind diese Potenzen nicht geeignet.

Verbesserung

  • Wärme
  • Ruhe

Verschlechterung

  • Lärm
  • Gerüche
  • Berührung
  • Kälte
  • Heftige Emotionen (Freude, gute Nachrichten, Schreck)
  • Nachts
  • Genussmittel (Kaffee, Energy-Drinks, Alkohol, Tabak)

 

Coffea Globuli online kaufen

 medpex Versandapotheke