Lachesis

Andere Namen: Lachesis muta, Buschmeister

Ausgangssubstanz: Gift einer Schlange

Typische Potenzen: Lachesis wird häufig in den Potenzen D6, D12, C30 und C200 angewendet.

Hauptanwendung: Halsschmerzen, Mittelohrentzündung, Mandelentzündung

Wirkung: Lachesis wirkt auf die Atemwege.

Anwendung: Lachesis wird bei linksseitigen Erkrankungen besonders häufig eingesetzt, wie zum Beispiel Halsschmerzen auf der linken Seite oder ein verstopftes, linkes Nasenloch. Lachesis hat sich bewährt bei Verletzungen, Wunden und Hautausschlägen die von bläulich-roter Farbe sind. Viele Beschwerden werden durch einen Streit, Aufregung oder Eifersucht ausgelöst.


Halsschmerzen

Halsschmerzen beginnen auf der linken Seite. Die Schmerzen sind stechend und schlimmer beim Schlucken von Flüssigkeiten als von festen Nahrungsmitteln. Der Hals fühlt sich wie zusammengeschnürt an, so dass die Kinder Angst haben, zu ersticken.


Mittelohrentzündung

Entzündung des linken Mittelohres mit starken Schmerzen. Begleitend kann eine Berührungsempfindlichkeit des Bauches bestehen oder Erbrechen auftreten. Verschlimmerung durch Berührung oder enge Kleidung (zum Beispiel Schal, Rollkragenpullover) am Hals. Verbesserung durch kalte Getränke.


Mandelentzündung

Linksseitige oder links beginnende Mandelentzündung. Die Mandeln sind purpurrot geschwollen. Berührung am Hals wird von den Kindern kaum ertragen und auch eine Untersuchung beim Arzt ist fast unmöglich. Flüssigkeiten können nur unter stärksten Schmerzen getrunken werden. Das Schlucken von festen Speisen ist weniger schmerzhaft. Warme Getränke verschlimmern die Schmerzen. Kalte Getränke lindern die Beschwerden.


Erscheinungsbild: Lachesis-Kinder sind lebhaft. Sie können eifersüchtig auf neue Geschwister oder Beziehungen reagieren. In der Gruppe zeigen sie ein starkes Konkurrenzverhalten. Sie fallen durch eine große Redseligkeit auf. Dabei wechseln sie sehr häufig das Thema. Die Kinder sind häufig sehr farbenfroh und auffällig gekleidet. Sie ertragen nichts Enges am Hals. Ein Schal oder ein Halswickel ist für die Kinder kaum auszuhalten.

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen sind in der Anwendung von Lachesis bisher nicht bekannt. Eine vorübergehende Verschlimmerung der Beschwerden ist zu Beginn der Einnahme möglich. Bei zu häufiger und zu langer Einnahme ist ebenfalls eine Verschlechterung möglich.

Dosierung

Die Behandlung von akuten Beschwerden erfolgt mit den Potenzen D6 und D12. Lachesis D6 wird jeweils dreimal täglich und Lachesis D12 zweimal täglich gegeben. Eine Gabe besteht aus drei Globuli, welche in die Wangentasche oder unter die Zunge gelegt werden. Sobald sich die Beschwerden bessern, wird die Einnahme nicht weiter fortgeführt.

Verbesserung

  • Frische Luft
  • Eintretende Ausscheidungen (Auswurf beim Husten, laufende Nase beim Schnupfen, Schweiß etc.)
  • Kalte Getränke

Verschlechterung

  • Wärme
  • Nach dem Schlafen
  • Morgens
  • Enge Kleidung
  • Berührung oder Druck

 

Lachesis Globuli online kaufen

 medpex Versandapotheke