Silicea

Andere Namen: Kieselerde, Acidum silicicum

Ausgangssubstanz: Mineral

Typische Potenzen:  Silicea wird häufig in der Potenz D6 angewendet, seltener in C-Potenzen

Hauptanwendung: Eitrige Entzündungen, Wundheilungsstörungen, Kopfschmerzen, Migräne, Verstopfung

Wirkung: Silicea wirkt auf die Atemwege, die Haut, den Verdauungsapparat und das zentrale Nervensystem.

Anwendung: Silicea wird hauptsächlich bei eitrigen Prozessen sowie bei Entzündungen in Verbindung mit stechenden Schmerzen eingesetzt. Sind die Kinder in einen Glassplitter getreten oder haben sich einen Dorn in den Finger gezogen, so wird häufig Silicea zur Austreibung des Fremdkörpers gegeben.


Kopfschmerzen

Die Kopfschmerzen steigen vom Nacken auf und ziehen über den Scheitel bis zu den Augen. Besserung durch warmes Einhüllen des Kopfes mittels einer Mütze, eines Schals oder einer Decke. Auch Liegen in einem dunklen Zimmer lindert die Schmerzen. Zugluft und Kälte verschlimmern die Beschwerden.


Mandelentzündung

Die Kinder klagen über stechende, splitterartige Schmerzen beim Schlucken. Auf den Mandeln sind eitrige Beläge sichtbar und die Halslymphknoten sind hart geschwollen.


Erbrechen

Neugeborene erbrechen die Muttermilch direkt nach dem Trinken.


Verstopfung

Die Kinder leiden unter hartnäckiger Verstopfung. Beim Stuhlgang müssen sie heftig pressen. Manchmal tritt der Stuhl ein wenig heraus, um dann sofort wieder in den Darm zurück zu schlüpfen.


Schwitzen

Während des Schlafens schwitzen die Kinder stark am Kopf.


Durchfall

Nach einer Impfung entwickeln die Kinder Durchfall ohne weitere Beschwerden.


Mittelohrentzündung

Chronische Entzündungen der Ohren mit eitrigem Ausfluss.


Nasennebenhöhlenentzündung

Die Kinder haben Stirnkopfschmerzen und das Nasensekret ist eitrig.


Hautausschlag

Nässende Ausschläge vor allem an den Händen und den Fußsohlen. Neigung zu schlecht heilenden, eitrigen Wunden sowie zu eitriger Akne.


Erscheinungsbild: Die Kinder wirken sehr zart und verfroren. Auch wenn es gar nicht so kalt ist, tragen sie eine dicke Mütze oder wickeln sich den Schal um den Kopf. Sie reagieren überaus empfindlich auf Geräusche, Licht und Gerüche. Charakterlich sind die Kinder schüchtern und nachgiebig, wissen aber trotzdem sehr genau, was sie wollen.

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen sind in der Anwendung von Silicea nicht bekannt. Lediglich zu Beginn der Einnahme kann es zu einer Erstreaktion und bei zu häufiger Einnahme zu einer Verschlimmerung der Beschwerden kommen. Die Einnahme sollte dann nicht weiter fortgesetzt werden.

Dosierung

In der Regel wird Chamomilla bei akuten Beschwerden in der Potenz D6 bei Bedarf bis zu dreimal täglich gegeben. Solange eine Besserung anhält, wird mit der Einnahme pausiert und das Mittel erst wieder bei eintretender Verschlechterung der Beschwerden gegeben.

Chronische Beschwerden werden von Therapeuten mit Silicea C30 oder C200 behandelt. Das Mittel wird einmalig gegeben und die Wirkung dann über mehrere Wochen beobachtet.

Verbesserung

  • Warmes Einhüllen
  • Wärme
  • Streicheln
  • Massieren

Verschlechterung

  • Kälte
  • Zugluft
  • Geräusche
  • Licht
  • Gerüche

 

Silicea Globuli online kaufen

 medpex Versandapotheke