Asthma

Asthma bronchiale ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung der Atemwege. Klassisches Symptom der Erkrankung ist der Asthma-Anfall, bei welchem sich die Atemwege ganz plötzlich verengen. Zusätzlich verkrampft sich die Bronchialmuskulatur und ein zäher Schleim wird produziert. Die Kinder husten und leiden unter Atemnot.

Was Eltern bei einem Asthma-Anfall ihres Kindes tun sollten:

  • Ruhe bewahren und so dem Kind die Erstickungsangst nehmen
  • Das Kind zur ruhigen Atmung anleiten
  • Die Bedarfsmedikation verabreichen
  • Bei einem schweren Anfall Arzt aufsuchen oder Notarzt verständigen

Calcium carbonicum

Bei jedem Wetterwechsel kommt es zu Asthma-Anfällen.

Sulfur

Die Kinder leiden während eines Hautausschlages unter Atemnotanfällen. Ausschläge und Asthma können auch abwechselnd auftreten.

Graphites

Nach der Unterdrückung von Hautausschlägen entwickelt sich Asthma.

Sepia

Die Atemnot beginnt um Mitternacht oder morgens beim Erwachen. Nach dem Abhusten von Bronchialsekret, durch kräftige Bewegung und Vorwärtsbeugen des Kopfes bekommt das Kind besser Luft.

Tuberculinum

Anfälle von Atemnot werden durch den Kontakt mit Tieren und Pollen sowie durch körperliche Anstrengung ausgelöst. Das Asthma bessert sich an der frischen Luft. Besonders Wind hat eine positive Wirkung auf die Atemnot.

Arsenicum album

Die Kinder leiden unter Atemnotanfällen, welche immer in bestimmten Abständen auftreten. Das Asthma tritt in Verbindung mit Ekzemen oder anderen Hauterkrankungen auf und zwar treten Atemnot und Hautausschläge immer abwechselnd auf. Auslöser der Asthma-Anfälle ist häufig kalte Luft.

Thuja

Nächtliche Anfälle von Atemnot mit pfeifenden Atemgeräuschen. Das Asthma tritt häufig bei Nebel auf.