Milchschorf

Milchschorf ist ein Ausschlag auf der Kopfhaut. Die Haut ist gerötet, schuppt, nässt und bildet Krusten. Von Milchschorf sind vor allem Babys in den ersten Lebensmonaten betroffen. Der Hautausschlag verschwindet meist von ganz alleine. Er kann aber hartnäckig bis über das erste Lebensjahr hinaus bestehen bleiben.

Eltern sollten mit ihrem Kind zum Arzt gehen, wenn sich der Ausschlag auf das Gesicht ausweitet.

Calcium carbonicum

Die Babys haben großflächig Schorf in den Kopfhaaren. Es bilden sich dicke Krusten und ein gelbliches Sekret. Begleitend können Juckreiz und Haarausfall auftreten.

Sulfur

Die vom Ausschlag betroffene Kopfhaut juckt stark. Der Juckreiz wird nach dem Waschen, im warmen Bett und durch das Tragen einer Wollmütze schlimmer.

Graphites

Milchschorf mit dicken Krusten und Absonderung eines dicken, klebrigen und honiggelben Sekretes.