Schnupfen

Im Winter leiden viele Kinder und häufigem Schnupfen. Verursacher des Schnupfens sind meistens Viren. Die Nase läuft, schmerzt und die Kinder niesen häufig. In der Regel klingt ein Schnupfen nach ein paar Tagen ohne weitere Komplikationen ab. Eltern sollten mit ihrem Kind zum Arzt gehen, wenn das Kind zusätzlich unter Kopfschmerzen leidet oder wenn das Nasensekret gelblich-eitrig wird.

Allium cepa

Fließschnupfen im warmen Zimmer. Die Augen brennen, sind gerötet und tränen ebenfalls reichlich. Die Tränen sind mild, während das Nasensekret die Haut um die Nasenlöcher herum wund macht. An der frischen Luft bessern sich die Beschwerden.

Calcium carbonicum

Bei jedem Wetterwechsel bekommen die Kinder Schnupfen. Ganz plötzlich rinnt dann ein wässriges Sekret aus der Nase.

Natrium chloratum

Die Nase ist tagsüber frei und während der Nacht verstopft. Die Kinder sind gereizt, haben großen Durst auf kalte Getränke und möchten einfach in Ruhe liegen.

Nux vomica

Morgens niest das Kind häufig. Die Nase läuft tagsüber. Das Nasensekret wirkt ätzend auf die Haut zwischen Nase und Oberlippe. Im warmen Zimmer und während der Nacht ist die Nase verstopft.

Pulsatilla

Schnupfen mit viel gelblichem und mildem Nasensekret. Die Kinder niesen häufig.

Sepia

Die Nase ist verstopft. Das Nasensekret ist dick und gelb und bildet Krusten in der Nase.

Tuberculinum

Schnupfen mit dickem, gelbem oder gelbgrünem Sekret.

Arsenicum album

Die Nase ist gerötet und es fließt reichlich dünnes und wässriges Nasensekret. Die Oberlippe ist rot, geschwollen und brennt. Die Kinder sind heiser und werden während der Nacht durch einen Kitzelhusten vom Schlafen abgehalten. Sie müssen sich aufsetzen, um den Husten zu stoppen.

Lycopodium

Die Nase ist verstopft und fühlt sich trocken an. Aus der Nase quillt dicker Schleim. Die Kinder wachen nachts auf, weil sie durch die Nase keine Luft bekommen. Lycopodium ist besonders bei Säuglingsschnupfen angezeigt.

Thuja

Schnupfen mit schleimigem, eitrigem Nasensekret und schmerzhaftem Druck an der Nasenwurzel. Die Nase ist verstopft, an den Nasenlöchern bilden sich Krusten. Die Kinder leiden unter chronischem oder immer wiederkehrendem Schnupfen bei jedem Wetterwechsel.

Euphrasia

Gerötete, tränende Augen und laufende Nase. Das Nasensekret ist mild, während die Tränen die Haut reizen. Der Schnupfen wird an der frischen Luft schlimmer und bessert sich in warmen Räumen.