Sonnenbrand

Die Haut von Säuglingen und Kleinkindern ist noch sehr empfindlich, so dass sich nach einem Aufenthalt in der Sonne sehr schnell Sonnenbrand entwickeln kann. Sie sollten sich möglichst nur im Schatten oder für kurze Zeiträume geschützt (Kleidung, Sonnencreme) in der Sonne aufhalten.

Ein Sonnenbrand macht sich mit Rötung und Schwellung der Haut sowie mit Schmerzen bemerkbar. Ein Kinderarzt sollte aufgesucht werden, wenn sich auf der Haut Blasen bilden und wenn Fieber und Kreislaufprobleme auftreten.

Cantharis

Nach einem langen und ungeschützten Aufenthalt in der Sonne ist die Haut hochrot, schmerzt und es bilden sich Blasen.

Belladonna

Die betroffene Stelle ist gerötet, angeschwollen und schmerzt.

Calendula

Bei Sonnenbrand mit Blasenbildung und wenn die Blasen aufbrechen.